s e g e l n - w w w Startseite Berichte Vorbereitung Aktuelles Galerie Segeln+Mathematik Links Kontakt
Wenn ein Segler einen festen Kartenkurs anlegt, also auf der Seekarte eine Gerade absteckt, dann bewegt er sich auf einer so genannten Loxodrome,  d.h. er schneidet alle Meridiane im gleichen Winkel, sog. Kursgleiche. griech.:  loxos „schief“, dromos „laufen“ ;  engl.  rhumb line   Wichtig zu wissen, dass er in dieser Weise i.a. nicht den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten segeln wird. Bei kurzen Strecken ist das völlig zu vernachlässigen, aber wenn es um große Entfernungen geht, kann der Entfernungsunterschied schon erheblich sein. Ursache: Unsere Seekarten sind seit Mercartor der "Versuch", die sphärische Erdoberfläche in der Ebene, eben auf einer Karte darzustellen. Je kleiner der dargestellte Bereich auf der ebenen Karte ist, desto geringer sind die Abweichungen (sphärischer Exzess) zwischen Karte und der sphärischen Darstellung. Im globalen Maßstab spielt die Kursrichtung eine große Rolle. Denn auf einer Kugel liegt der kürzeste Abstand zwischen zwei Punkte auf einem sog. Großkreis, das ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt im Erdmittelpunkt liegt. (Orthodrome, griech.: "orthos" - gerade und "drome" - laufen).  Am besten zu veranschaulichen, wenn du auf dem Globus einen Faden zwischen zwei Punkten spannst.
LOXODROME oder ORTHODROME
... also, ... wenn du bei deiner nächsten Kreuzfahrt an Bord gehst, frage den Kapitän, ob er den Kurs loxodrom oder orthodrom bestimmt hat. Allein diese Frage wird dir die beste Kajüte an Bord und einen Stammplatz am Kapitäns-Tisch sichern!   (... oder auch nur ein müdes Lächeln, denn die Kursbestimmung erfolgt heutzutage mit modernen Navigationssystemen automatisch. Kein Steuermann wird mehr die aufwendigen, ständigen Kursanpassungen an die Othodrome vornehmen.) ... und wenn du dann mit dem Käpt`n frühstückst,schäle die Mandarine vom "Nordpol" immer daumenbreit bis zum "Südpol" ! So kannst du dich schon beim Frühstück über ein frühes Stück Loxodrome freuen! 
Orthodrome Kursfestlegung auf der ebenen Karte
Loxodrome in der Pol -Sicht
Entfernungsunterschiede z. B.:                                                                          auf dem Großkreis             auf der Loxodrome         Diff. New York - London             5.564 km    5.804 km          240 km New York - Moskau (für Segler nicht so gut geeignet)          7.416 km 8.229 km     813 km
Im Englischen wird die Loxodrome auch als “rhumb line”  bezeichnet. In Anlehnung an Rum - Linie gibt es einige Restaurants mit diesem Namen. Auf den US Virgin Islands wirbt ein findiger Restaurantbesitzer mit: Rhumb (rum, rumb) noun : 1. a line on a sphere that cuts all meridians at the same angel. 2. the path taken by a ship or plane that maintains     a constant compass direction. 3. the most direkt route to your next rum!